Vorbereitungs- und Förderklassen

Vorbereitungs- und Förderklassen

Zur Zeit führen wir drei internationale Vorbereitungsklassen im Sekundarschulalter und eine in der Grundschule mit asylsuchenden Schülerinnen und Schülern oder Kindern von Arbeitsmigranten. Diese Klassen bilden nicht nur den Ort, an dem die Schüler die deutsche Sprache lernen, sondern bieten zunächst einen sicheren Raum, von dem aus das Kennenlernen der neuen Heimat und deren Kultur begleitet werden kann.


Im Klassenverband werden alle Fächer unterrichtet und dabei die deutsche Sprache gelernt. In den Wahlplicht-Arbeitsgemeinschaften und verschiedenen praktischen Fächern wie z.B. Sport sind die VKL-Schüler mit den Schülern der Regelklassen integrativ zusammen. Auch können sie die Pausen und die Mittagsfreitzeit zusammen gestalten.

Sind ausreichende Sprachkenntnisse vorhanden, wechseln die Kinder in die Regelklasse der Hauptschule / Werkrealschule, der Gemeinschaftsschule, der Realschule oder des Gymnasiums- je nach Bildungsempfehlung.

Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat der Alleenschule. Dort wird ein Termin für das Aufnahmegespräch vereinbart.

 

11.2015: Der Teckbote berichtete